Gedünstete Kartoffelscheiben mit getrocknetem Grünkohl und einem Orangendatteldressing

Dieses Gericht ist eine super Rawwtil4 Mahlzeit für abends. Sie macht euch sehr satt und zufrieden und die Pfunde putzeln trotzdem 😉

Dünstet euch so viele Kartoffeln, wie ihr wollt. Wenn ich mal Kartoffeln esse, dann meistens nicht unter einem Kilo. Um die Kartoffeln herum legt ihr euch eine Sonne aus getrocknetem Grünkohl zum knabbern. Den Grünkohl trocknen wir schonend selbst. Wenn ihr mehr dazu erfahren möchtet, guckt euch den Beitrag über das schonende Trocknen an http://wp.me/p58emt-iW. Etwas getrockneten Grünkohl in den Mixer werfen und zu Pulver mixen. Dieses Pulver als Gewürz für die gedünsteten Kartoffeln benutzen, so braucht ihr kein Salz und es schmeckt sehr würzig schadet aber nicht. Zum Schluss kommt das Dressing und dazu mixt ihr eine grosse süss und saftige Orange mit einigen Datteln. Die Konsistenz müsst ihr selbst bestimmen, ob ihr mehr Datteln und dadurch eine festere Konsistenz oder vielleicht doch weniger damits flüssiger wird. Jeder mag es anders.

Guten Hunger 😉

 

Advertisements

Gebackene Kartoffelchips mit frischer Tomate, Granatapfelkernen, frischen Grünkohl, Brennesselsamen und einem Orangen-Tahini Dressing

Wir haben heute mal wieder unsere Kartoffelrezepte zubereitet und uns die Bäuche voll geschlagen. Es werden rohe Kartoffeln in Scheiben, nicht zu dick und nicht zu dünn, geschnitten und auf dem Backblech verteilt. Der Backofen sollte vorher auf 200 Grad vorgeheizt werden. Die Kartoffelchips verschwinden dann für 20 Minuten in der Röhre 😉 Danach werden sie auf einem grossen Teller angerichtet und jeder Kartoffelchip bekommt eine frische Tomatenscheibe auf sein Haupt. Danach schält ihr eine möglichst süsse reife Orange und mixt sie im Blender. Dazu gibt ihr nun einen oder zwei Tel Tahini zu dem Orangenmus und mixt nochmal durch damit es eine schöne dickflüssige Sosse wird. Es wird jeweils ein Klecks Dressing auf jede Tomatenscheibe gelegt, mit Brennesselsamen gewürzt und zum Schluss mit Granatapfelkernen dekoriert. Tataaa und fertig ist! Dazu frischen Grünkohl und Guten Hunger 😉

 

TomatenBananenKartoffelRucolasalat mit OrangenTahinisosse

Wir lieben Süß also muss auch ein Salat süß schmecken! Wie ich euch schon mitgeteilt habe mögen wir im Winter Grünkohl und Spinat essen, und wenn ich mir mal Lust auf einen Salat bekomm, dann nehme ich nur den Rucolasalat. Er ist zwar bitter aber mit süssem Obst kombinert schmeckt es wunderbar LEKKA. 500 Gramm Rucolasalat, Datteltomaten, gedünstete Kartoffeln und Bananen drüber verteilen und fertig ist es zu essen. Falls es euch zu trocken ist, könnt ihr eine Fruchtsosse zubereiten. Ich presse dazu ein bis zwei Orangen aus und vermische sie mit 2 bis 3 TL Tahini im Mixer. Ich liebe es schön matschig also kommt alles in eine Bowl und wird mit dick Sosse übergossen 😉 macht gut satt und schmeckt besser als der typische Nurgemüsesalat mit Öldressing.

 

Zucchniauflauf

Viele mögen Fruchtgemüse oder Gemüse nicht roh essen WIR ZUM BEISPIEL 😉 Da wir von letztem Fruchteinkauf noch jede Menge an Zucchinis übrig hatten, weil Damon die Woche nicht wirklich Lust aus Zucchinis hatte, schnippelte ich den Rest in eine Auflaufform. Dazu kamen noch Reste von Paprika, Champignions und Kartoffeln. Wie eine Lasagne schichtweise auftürmen und dann in den Backofen bei 200 Grad eine Stunde bruzeln lassen. Bitte kein Öl verwenden. In der Stunde dann immer wieder den entstandenen Sud umrühren, damit es nicht matschig wird. Da ich keinerlei Gewürze benutze geschweige denn Zwiebeln, mache ich sehr gerne eine universelle Fruchtsosse. Sie besteht aus 2 ausgepressten Orangen gemixt mit 2 bis max 3 EL Tahini. Wenn der Auflauf fertig ist mit der Sosse servieren.
Sehr Lekka und ohne Sosse essen auch die Katzen und der Hund gerne mit 😉

Süßkartoffelkürbislinsengemansche

Da freut sich das Hundeherz 😉

Der Eintopf gefällt meinem Hund besonders, da er total auf Süsskartoffel und Kürbis steht. Ich lasse Süßkartoffel, Kartoffel, Hokaido Kürbis und Karotten zusammen für 20 min dünsten. Nebenbei wird Jasminreis für 20 min gedünstet. Diesmal habe ich grüne Linsen als Eiweissportion genommen. Diese muss man aber über Nacht in Wasser einweichen. Am nächsten Tag lässt man das eine Stunde im Wasser köcheln und giesst danach das Wasser ab. Der fertige Jasminreis wird wieder mit einem TL Leinsamenöl und EMX vermischt. Auf die Reisbasis werden die Linsen draufgelegt und mit Gemüse dekoriert. Zum Schluss kann noch bissle Kräuterpulver oder Sonstiges, was der Hund mag draufstreuen. Die Mahlzeit ist fertig, schicke sieht es aus aber wenn man das alles noch schön vermisch flutscht es besser die Magenwand runter 😉
Dieses Gericht ist nicht nur für Hunde gedacht 😉 da es High Carb ist passt es auch wunderbar als Menschenspeise!!!

IMG_5290 IMG_5280