Die Orangennesselsonne

Wir waren heute in der Natur spazieren und genossen die Anfänge des Frühlings. Überall gehen Knospen auf und langsam wirds bunt in der Stadt. Die Wildkräuter spriessen auch überall, und da haben wir spontan rote Taubnesseln gesammelt und gegessen. Continue reading „Die Orangennesselsonne“

Advertisements

Eiskremsuppe mit Früchten und Smoothie mit Granatapfelmüsli

Es ist Winter und draussen ist es jeden Tag kalt und der Unterschied von Tag zur Nacht ist nur dunkel und hell dunkel 😉 um diesem Depriwetter zu entfliehen machen wir uns an solchen Tagen immer Eis, so nach dem Motto “ Oh was für ein sonniger Tag, wollen wir Eis essen?“ 😉 es klappt immer…
Diesmal haben wir uns eine Eiskremsuppe gemacht. Diese Suppe ist aus 10 gefrosteten Bananen und einem Liter Mandarinensaft gemacht. Ein Teil davon wird als Eiskremsmoothie zum trinken genommen, und der andere als Eiskremsuppe 😉 als Deko oder Geschmacksverstärker haben wir Blaubeeren, Kiwis und Granatapfelkerne hinzugefügt. Den Rest des einen Granatapfels haben wir als Müsli in einer kleinen Schale verzehrt. Orangen und Kiwi als dekorative Snack und fertig ist die Megasattmahlzeit 😉

 

 

Eine Woche lang Orangen essen Go for Monomahlzeiten

Es ist Februar und für uns beginnt eine harte Zeit. In der Zeit von Februar bis meist Anfang April ist an reifen Obst auf dem Fruchtmarkt nicht viel. So wie auch diesmal waren wir ziemlich schnell mit dem Einkaufen fertig. An zwei Ständen haben wir uns voll gepackt mit Orangen. Es gab keine gute Ware aber dafür sind die Orangen der Kracher und deswegen haben wir gleich 65 kilo davon mitgenommen und dazu noch 8 kilo Mandarinen. Gekauft haben wir auch bissle Bananen, Paprika, Kiwi und süsse Pflaumen. Ich freue mich schon sehr auf die Monoweek, weil ich Orangen einfach so sehr liebe. Ich glaube, es gibt keinen zweiten Menschen auf der Welt, der mehr Orangen verputzt als ich 😉

immer wieder Samstags… Weihnachtsfruithaul

Ich hatte gestern wieder richtig viel Fun auf dem Markt 😉

Die Ware war fantastisch und die Preise auch. Insgesamt war ich 3 Stunden auf dem Markt und habe 4 Runden mit der Sackkarre erledigt. Die Preise für mich werden immer besser und die Ware auch. Mir wird schon teilweise von einer Ware abgeraten und stattdessen eine Bessere von hinter dem Stand angeboten. Im Endeffekt denke ich, dass die Preise immer noch zu hoch sind und sie trotz Dumpingpreise noch mehr als gut verdienen. Es war diesmal sehr viel BioWare auf dem Markt, die ich aber nicht gekauft habe, da sie nicht reif war und davon habe ich ja nix. Immer wieder muss ich lachen, wenn mir neue Verkäufer, die mich nicht kennen erzählen wollen, dass harte Kakis reif zum essen wären…Die Leute tun mir wirklich sehr leid, die unreife Ware kaufen und dann mit Magenschmerzen zu Hause liegen. Wahrscheinlich wissen 90 % der Stadtleute eh nicht, wie reife Früchte schmecken oder auszusehen haben! Das ist sehr schade, die meisten gucken mich blöde an, wenn ich sage, ich esse keine gelben Bananen, weil sie toxisch wirken und sogar Krebs hervorrufen können. Naja ich hatte trotzdem Spass und Elena auch. Es ist immer wieder lustig im Hausflur meine Nachbarn nach dem Einkauf zu treffen, die mich dann völlig entsetzt anschauen, als ob ich voll die Klatsche hätte 😉 Da ich immer anders war, erfüllen mich solche Blicke mit Energie und bestätigen mir nur, dass ich es richtig mache!

Der Weihnachtsfruithaul beinhaltet:

26 kg Bananen bio und nicht bio
2 kg Grünkohl
1 kg Spinat
5 kg Grapefruit
7 kg Sultaninen
9 kg Granatapfel
2 kg Süsskartoffel
20 kg Clementnen
30 kg Orangen
3 kg Mandarinen
4 kg Satsumas

Insgesamt umfasst der Fruchteinkauf 109 kg! Zusätzlich muss ich ja mal erwähnen, dass ja immer meine MAMA auch dabei ist Samstags, und sie ja auch mindestens die hälfte nochmal von meiner Ware für sich selbst einkauft. Meine Ma kauft mehr Gemüse als Obst aber tendiert schon langsam mehr Richtung Frutarier 😉 Das heisst wir haben jeden Samstag ca. 150 bis 170 kg Obst eingekauft. Da kann man glaube ich verstehen, dass sich die Verkäufer um uns reissen oder? Ich glaube wir kaufen mittlerweile mehr als Gewerbekunden auf dem Markt. Ich finde es schön, ein Beispiel für gesunde Ernährungweise zu sein und inspiriere immer mehr Leute, Verkäufer wie auch Käufer, die Frucht mehr in ihr Leben zu integrieren.

 

 

TomatenBananenKartoffelRucolasalat mit OrangenTahinisosse

Wir lieben Süß also muss auch ein Salat süß schmecken! Wie ich euch schon mitgeteilt habe mögen wir im Winter Grünkohl und Spinat essen, und wenn ich mir mal Lust auf einen Salat bekomm, dann nehme ich nur den Rucolasalat. Er ist zwar bitter aber mit süssem Obst kombinert schmeckt es wunderbar LEKKA. 500 Gramm Rucolasalat, Datteltomaten, gedünstete Kartoffeln und Bananen drüber verteilen und fertig ist es zu essen. Falls es euch zu trocken ist, könnt ihr eine Fruchtsosse zubereiten. Ich presse dazu ein bis zwei Orangen aus und vermische sie mit 2 bis 3 TL Tahini im Mixer. Ich liebe es schön matschig also kommt alles in eine Bowl und wird mit dick Sosse übergossen 😉 macht gut satt und schmeckt besser als der typische Nurgemüsesalat mit Öldressing.