Kastanienwaschpulver

Vor einigen Wochen habe ich euch auf FB gezeigt, dass wir ohne Ende Kastanien sammeln um sie als Waschmittel für Diverses zu benutzen

Ich möchte euch mein Kastanienwaschpulver vorstellen. Als ich auf meinem Weg zur Natürlichkeit experimentiert habe, musste natürlich auch ein alternatives Waschpulver her. Zu Anfang hatte ich auf teure Biowaschmittel umgestellt, was langfristig natürlich nicht effektiv war. Ich hatte mich schon früher mit Effektiven Mikroorganismen auseinander gesetzt und das schien für mich die ideale Lösung zu sein aber damals war es mir auch auf Dauer zu teuer. Somit kam ich wie die meisten zu den Waschnüssen und kam damit halbwegs zurecht. In den Spülgang kam immer Essig rein und wenn es stärkere Flecken gab wurde vorher mit einer Gallenseife vorgewaschen. Da ich immer wieder schaue, wie ich meine Kosten reduzieren kann um mehr für Früchte übrig zu haben, kam ich irgendwann auf die Kastanie. Man kann sie auf verschiedene Weise benutzen und sie ist für vieles Verwendbar. Wir haben ja wirklich Massen wieder dieses Jahr gesammelt und in und auf den Schränken trocknen lassen. Nun bereite ich mir immer frisch eigenes Waschpulver zu. Von den getrockneten Kastanien nehme ich eine Handvoll und mixe  sie in meinem Blender zu Pulver. Mein Allzweckwerkzeug, die Nylonsocke ;-), wird dann wieder eingesetzt. Einige Löffel des Pulvers mache ich in die Socke und lege sie zu der Wäsche in die Waschmaschiene. Dieses Waschpulver kann man bis zu 2 oder auch 3 Mal wiederbenutzen. Natürlich könnt ihr euch auch eine Seifenlauge daraus machen. Einfach das Pulver mit Wasser übergiessen und einen oder 2 Tage stehen lassen. Für die Wäsche benutze ich das Pulver in der Socke, ist für mich am Praktischsten. Die Seifenlauge könnt ihr für alles Andere benutzen. Wir waschen uns manchmal mit der Lauge unsere Haare, Körper, Gesicht oder ich nutze es zum Putzen der Wohnung. Man muss einfallsreich sein, dann findet man immer wieder Einsatzmöglichekeiten.

IMG_5505

IMG_5507

IMG_5511

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s