Eiskremsuppe mit Früchten und Smoothie mit Granatapfelmüsli

Es ist Winter und draussen ist es jeden Tag kalt und der Unterschied von Tag zur Nacht ist nur dunkel und hell dunkel 😉 um diesem Depriwetter zu entfliehen machen wir uns an solchen Tagen immer Eis, so nach dem Motto “ Oh was für ein sonniger Tag, wollen wir Eis essen?“ 😉 es klappt immer…
Diesmal haben wir uns eine Eiskremsuppe gemacht. Diese Suppe ist aus 10 gefrosteten Bananen und einem Liter Mandarinensaft gemacht. Ein Teil davon wird als Eiskremsmoothie zum trinken genommen, und der andere als Eiskremsuppe 😉 als Deko oder Geschmacksverstärker haben wir Blaubeeren, Kiwis und Granatapfelkerne hinzugefügt. Den Rest des einen Granatapfels haben wir als Müsli in einer kleinen Schale verzehrt. Orangen und Kiwi als dekorative Snack und fertig ist die Megasattmahlzeit 😉

 

 

Advertisements

Frisch gepresster Saft aus der Socke – Mandarinensaft und lila Weintraubensaft

Mal auf die schnelle frischen Saft gepresst. Diesmal sehr süsse und reife Mandarinen und lila Weintrauben. Mandarinen wie Orangen mit der Zitruspresse auspressen und die lila Weintrauben in den Blender füllen bis Oberkante, etwas dest. Wasser dazu und alles schön durchmixen. Danach wird alle wieder durch den Nylonstrumpf gezogen und ausgepresst. Es schmeckt wunderbar und Mandarinensaft gibs nicht im Laden zu kaufen 😉

 

DIY Grünkohlchips

Wir trocknen ja vieles selbst, weil wir keinen Dehydrator haben aber auch keine weiteren Stromkosten verursachen möchten. Ich habe euch gezeigt, wie wir selbstgesammelte Baumhaseln und Waschkastanien selbst schonend trocknen. Nun ist der Grünkohl dran und wir trocknen schon unsere zweite Ladung 😉 Das erste Mal haben wir ja selbst gesammelt, da war auch mehr Arbeit mit dem Saubermachen. Diesmal haben wir auf dem Fruchtmarkt 2 Kilo Bio Grünkohl bekommen und der ist wirklich genauso frisch wie der Gesammelte. Ich habe ihn nur einmal durchgewaschen, abgetrocknet und einen Teil schon zum Trocknen auf unsere Heizung gelegt. Der andere Teil liegt wieder im Regal und wird langsam durch die dahinter liegenden Heizungsrohre getrocknet. Wird der Grünkohl auf der Heizung fertig getrocknet kommmt er portioniert in ein Einmachglas und der andere Teil wird vom Regal auf die Heizung gepackt. Eigentlich recht simple 😉

Probierts mal aus, es schmeckt genauso gut!

 

DIY Xmas Kalender mit gesunden Süssigkeiten ;-)

Ich mache für Elena jedes Jahr einen selbstgemachten Xmas Süssigkeitenkalender und einen zweiten Minigeschenkkalender. Ich kaufe für den Süssigkeitenkalender Bio Trockenfrüchte in verschiedenen Variationen. Nicht alles ist Roh aber das macht nix. Wenn ich lust und Zeit habe mache ich noch selber Trockenriegel oder Energieballs oder oder. Dieses Jahr haben wir bei Lidl einen Weihnachtsmann als befüllbaren Kalender gekauft. Der Weihnachtsmann hängt im Schlafzimmer und wird jeden Morgen nach dem Aufwachen sofort geräubert. Der zweite Minigeschenkalender hängt im Wohnzimmer. Das sind kleine Säckchen. Diese befülle ich mit notwendigen Sachen, die Elena wirklich braucht und keinen kommerziellen Kram. Dieses Jahr sind es Unterhosen, Socken, Tshirts, Winterhandschuhe und Strumphosen.

JA, ELENA FREUT SICH JEDEN TAG ÜBER DIE GESCHENKE!!!

Es ist nicht das Geschenk, was den Kindern die Freude bereitet, es ist die Freude auf das Geschenk egal was es ist… 😉

Vielleicht probiert ihr das mal aus…

 

Kastanienflüssigseife

Ich möchte euch zeigen, wie man aus Kastanien eine Flüssigseife herstellen kann

Im letzten Do it yourself Beitrag habe ich euch gezeigt, wie man sich aus Kastanien Waschpulver herstellen kann. Das Waschpulver kann man aber nur zum Wäschewaschen in der Socke benutzten, da es sonst nicht sehr praktisch ist und Krümel überall rumhängen. Um die Kastanie für mehr Anwendungen zu haben, stelle ich eine Seifenlauge her. Ihr könnt es auf verschiedene Arten herstellen, aber ich bevorzuge nur die Eine. Ich mixe meine frischen oder getrockneten Kastanien zu Pulver, dann gebe ich destilliertes Wasser drauf und lass es bis zu 2 Tage stehen. Nach einem Tag bildet sich schon eine schöne Seifenlauge aber nach 2 Tagen ist es perfekt. In einem Glasbehälter ist es am besten, verschlossen oder geöffnet ist egal. Wenn es euch muffelt, dann stellt es in den Kühlschrank. Ist die Lauge fertig, giesse ich sie durch den Nylonstrumpf und tata fertig ist eure universelle Flüssigseife 😉

Ihr könnt sie für alles benutzen wofür man auch normale Waschseife benutzt. Wir benutzen sie z.B. zum

  • Haarewaschen
  • Gesicht- und Körperseife
  • Handseife
  • als Flüssigsseife für die Wäsche
  • als Vorwäsche und Handwäsche
  • Fussbad
  • für Elena zum Baden
  • zum Putzen

Der Nachteil ist natürlich, dass man die Lauge schnell verbrauchen muss, weil sie nicht lange frisch bleibt (ist eigentlich klar) aber wer lieber flüssig statt Pulver mag ist es eine gute umweltschonende und Geldbeutelschonende Lösung 😉

Viel Spass beim ausprobieren!

IMG_5670 IMG_5672